Exzellente Qualität in der Rehabilitation

Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen.

Biokost

DE-039-Öko-Kontrollstelle
teilweise aus biologisch kontrolliertem Anbau

 

 

Sozialberatung

In der Abteilung Sozialdienst in unserem Haus werden Sie von zwei Sozialarbeiterinnen zu allen Leistungen aus dem Sozialversicherungsrecht bei Krankheit und /oder Erwerbsminderung beraten. Die Hilfestellung umfasst Informationen, telefonische Nachfragen bei den Leistungsträgern und Behörden und konkrete Hilfestellung bei Beantragung von Leistungen und ggf. zu Widersprüchen bei Ablehnungen. Wir bitten Sie, im Falle eines Beratungsbedarfs ihre vorhandenen Schreiben mitzubringen.

Wegen Befreiung von Zuzahlung für den Aufenthalt hier im Haus bringen Sie bitte vorsorglich ihren aktuellen Einkommensnachweis, z.B. den Rentenbescheid mit.

Unsere Beratungsschwerpunkte sind:

Leistungen der Rententräger
  • Anspruch auf Übergangsgeld während der Rehabilitation, Stufenweise Wiedereingliederung unmittelbar nach der stationären Heilbehandlung
  • Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben, z.B. wirbelsäulengerechter Bürostuhl, Weiterbildung
  • Heilverfahrenwiederholungen
  • Voraussetzungen für vorgezogene Altersrenten und Renten wegen Erwerbsminderung
Leistungen der Krankenversicherung
  • Anspruchsdauer von Krankengeld, Hamburger Modell
  • Befreiung von Zuzahlung, Heil- und Hilfsmittel
Ansprüche an die Agentur für Arbeit
  • Arbeitslosengeld für Leistungsgeminderte, Dauer des Arbeitslosengeldanspruches, berufliche Weiterbildung
Arbeitslosengeld II
  • Bedarfsberechnung, Hinweise zum Leistungsumfang, Höhe des Anspruchs bei unregelmäßigem Einkommen oder Selbständigkeit, andere Transferleistungen wie z.B. Wohngeld
Schwerbehindertenrecht
  • Antragstellung, Hinweise zu Merkzeichen wie z.B. für KfZ-Steuer-Ermäßigung, Sonderparkplatz oder Befreiung von Rundfunk- und Fernsehgebühren, Erläuterung der Rechte mit dem Schwerbehindertenausweis für die Arbeitnehmer, wie Kündigungsschutz und Gleichstellung sowie Schreiben zur Beschleunigung der Verfahrensdauer bei Erwerbstätigen
Gesetzliche Pflegeversicherung
  • Beratung zu den Voraussetzungen der Pflegestufen, Antragstellung einschließlich ggf. Eilanträge
Hilfen im Alltag
  • Vermittlung Beratungsstellen, Selbsthilfegruppen und Dienstleitungen am Wohnort

 

Physiotherapie
Ergotherapie
Psychotherapie
Ernährunsberatung
Sozialberatung
Wund-, Stoma- und Inkontinenzversorgung
Schulungen