Therapie

Die onkologische Reha mildert die Krankheitsfolgen und bahnt den Weg zurück in den Alltag. Bei uns können auch Angehörige an den Therapien teilnehmen.

Die Hochleistungsmedizin in der Akutklinik kann das Schlimmste zwar verhindern, z.B. Krebszellen zerstören oder Ersatzteile aus biokompatiblen Materialien in den Organismus einbauen - der Körper hat ein erstaunliches Reparaturpotenzial, trotzdem brauchen Heilungsphasen ihre Zeit. Krebstherapien hinterlassen deutliche Spuren: das Blutbild verändert sich, die körperliche Fitness sinkt, viele Patienten leiden unter chronischer Müdigkeit, der Fatigue. Die Rückkehr in den Alltag fällt Ihnen schwer – oft können Sie das gewohnte Leben und den Beruf nicht mehr in vollem Umfang aufnehmen. Dazu kommen Lebensängste.

Die onkologische Reha hilft körperliche und seelische Krankheitsfolgen zu mildern, zu beseitigen oder besser damit umzugehen. Medizinische Behandlung und psychologische Betreuung gehören zu unserem Behandlungsspektrum, ebenso die Physiotherapie, Bewegung und spezielle Ernährungsberatung für Menschen mit Krebs.

Hinzu kommen Therapien, die auf die spezifischen Probleme der jeweiligen Krebsart zugeschnitten sind. Männer, die eine Prostatakrebs-OP hinter sich haben, lernen beispielsweise ihren Beckenboden zu trainieren und über ihre Belastungen in der Männergruppe offen zu reden. Für Brustkrebspatientinnen bieten wir Workshops, wie sie Lymphödeme vermeiden können. Lungenkrebspatientinnen und -patienten stärken mit der Atemgymnastik die verbliebene Lungenfunktion und Patientinnen und Patienten mit einem Stoma nach einer Darmkrebs-OP lernen Methoden, um im Alltag damit zurecht zu kommen.

In der Physiotherapie und in der Ergotherapie wird in unserem Hause für Rehabilitanden mehr geboten, als schonende Bewegungsabläufe zu üben und Muskeln zu kräftigen. Unser Team nutzt Wärme, Kälte und Mikroströme, um Ihren Heilungsprozess nach der OP, Chemotherapie und Strahlentherapie zu unterstützen. Das speziell qualifizierte Physio- und Ergo-Team verfügt über ein mannigfaltiges manuelles und physikalisches Therapiespektrum und behandelt je nach individuellem Bedarf. Sie sind Experten für Physio-und Bewegungstherapie für Krebspatienten. Durchschnittlich trainieren unsere Patientinnen und Patienten mehr als 20 Stunden die Woche.

99,3 Prozent unserer Rehabilitanden würden eine Reha im Reha-Zentrum Lübben weiter empfehlen. Die Patientinnen und Patienten bewerteten im Jahr 2015 nach einer internen Zufriedenheitsbefragung die Beratung und Behandlung durch die Ärzte und Therapeuten mit der Note 1,57.